Frankreich

Die berühmtesten Weinanbaugebiete Frankreichs sind die Champagne, der Elsass, Bordeaux, die Rhone und die Provence. Dei Champagne ist eines der kleinsten Weinanbaugebiete Frankreichs. Dort konzentriert man sich nahezu vollkommen auf die Herstellung des Champagners, dessen Name gesetzlich geschützt ist. Die sogenannten Schaumweine werden zwar auch andernorts produziert, aber nur die aus der Region dürfen sich Champagner nennen. Der Elsass ist, auch wenn man das wegen seiner Nähe zur deutschen Grenze nicht unbedingt vermuten würde, die sonnenreichste Region Frankreichs. Im Elsass werden vor allem Weißweine mit charakteristisch fruchtiger Note hergestellt. 1984 wurde das Prädikat Alsace Grand Cru ins Leben gerufen. Nur wenige Weine dürfen sich Grand Cru nennen und müssen strenge Auflagen erfüllen. Bordeaux ist die größte und die bedeutendste Weinanbauregion in Frankreich. In Bordeaux werden aber nicht die meisten, sondern auch die besten Weine produziert. 75 Prozent aller Qualitätsweine kommen aus der Region Bordeaux. Die Weine aus dem Rhonetal stehen in Qualität denen der Bordeauxweine in nichts nach. Sie sind meist intensiver im Geschmack und brauchen mehr Zeit zur Reife. Die Provence ist das traditionsreichste und das älteste Weinanbaugebiet in Frankreich. Vor allem leichte Roseweine werden hier produziert. Die wenigen Weißweine aus der Provence sind um so begehrter und teurer.

title Filter 

Anzeige # 
# Beitragstitel