Weinlagerung und die Lagerung von Wein

Die Anzahl von Weintrinkern erfreut sich Jahr für Jahr eines immer größer werdenden Umfangs. Ebenso umfangreich sind die mit Wein verbundenen Fragen und Zweifel. Eine immer wieder auftretende Frage beschäftigt sich mit der richtigen Lagerung von Wein. Die beste Art Wein zu lagern ist selbstverständlich im eigens dafür geschaffenen Weinkeller. Falls Sie nicht über einen solchen verfügen, müssen Sie deshalb keineswegs auf die fachgerechte Lagerung ihrer Privatauslesen verzichten. Ein ganz normaler Hauskeller leistet hier auch sehr gute Dienste, ebenso wie ein eigens gekaufter Weinklimaschrank. Rotwein fühlt sich während der Lagerung am wohlsten bei einer Temperatur um die 13°C und sollte bei etwa 18°C getrunken werden. Rotwein kann zwar etwas länger als Weißwein gelagert werden, Sie sollten ihn aber trotzdem nicht länger als 1-3 Jahre aufbewahren. Weißwein sollte speziell vor Sonnenlicht geschützt gelagert werden, da sonst ein chemischer Prozess beginnen könnte, bei welchem der Wein kurz gesagt verdirbt. Die beste Lagertemperatur liegt zwischen 8-12 ° C . Bei höherer Temperatur reift der Weißwein schneller. Roséwein besitzt nicht allzu viele Gerbstoffe und Sie sollten ihn deshalb nicht länger als 2 Jahre lagern. Auch er liegt gerne dunkel und kühl. Roséweine sind eh am besten wenn sie kurz nach der Fertigstellung getrunken werden.