Weinblog mit Weinproben, News, Produktneuheiten und Tipps.

Den passenden Wein zum Essen finden

Wein zählt mit zu den beliebtesten alkoholischen Getränken weltweit. Erst kürzlich haben Wein anbauende Betriebe in Rheinland-Pfalz Zahlen zur letztjährigen Traubenernte veröffentlicht, nach denen mit insgesamt gut 6 Millionen Hektolitern des edlen Getränkes über 30 Prozent mehr als noch im Jahr 2010 abgefüllt wurden. Jeder mag ihn also, doch jeder genießt seinen edlen Tropfen anders – ob beim Picknick unter Schatten spendenden Bäumen aus einem kurzen Plastikbecher oder beim edlen 3-Gang-Abendessen aus besonders ausgesuchten Gläsern.

Weiß zu Fisch, rot zu Wild
Lange Zeit galt es allerdings als unumstößlich, welcher Wein zu welcher Speise serviert werden sollte. So wurde dunkles Fleisch mit herber Sauce und eventuell Kohlbeilagen stets mit einem vollmundigen roten Wein in Verbindung gebracht, während zu leichter Kost wie Fisch oder Spargel der weiße ausgewählt werden mussten, wollte man sich bei Tisch nicht blamieren. Doch inzwischen ist auch hier erlaubt, was gefällt – bzw. schmeckt. Und auch die Kosten für eine Flasche sagen nicht immer etwas über die Qualität aus. Im Gegenteil: Man muss nur online die Weinpreise vergleichen und findet im Internet die besten Tropfen für wenig Geld.

Gängige Klischees aufheben
Dennoch: Ein paar Grundsatzregeln stellen Weinexperten noch immer auf, um Neulingen
Hilfestellung zu geben, was denn nun wohl von der umfassenden Weinkarte gewählt
werden sollte. So gilt allgemein, dass sich hier Gegensätze nicht anziehen: So sollte ein
süßlicher Wein zum Nachtisch getrunken werden und säurebetonter Wein zu ein wenig
säuerlichem Essen. Wofür auch immer sich der Weinliebhaber entscheidet: Hauptsache, es
mundet. Und man kann ja glücklicherweise jedes Mal etwas Neues ausprobieren.

Comments are closed.